Wichtiger Hinweis

Bewerbungen für Großbritannien

Die EU hat einer neuerlichen Fristverlängerung für den Brexit bis längstens 31. Jänner 2020 zugestimmt. Sollte früher eine Einigung über den Austritt im britischen Parlament gefunden werden, so ist auch ein früheres Brexit-Datum möglich.

Nach der neuerlichen Verlängerung der Austrittsfrist können bis auf weiteres Anträge für Erasmus+ Praktika, die bis zum geplanten Austrittsdatum beginnen, angenommen werden. Verlängerungen dieser Aufenthalte sind nicht möglich.

Durch die neuerliche Fristverlängerung ist ein Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU ohne Austrittsvertrag und ohne Übergangsfrist, ein sog. „No Deal“, unwahrscheinlich, aber immer noch möglich. Daher können für Praktikumsaufenthalte, die nach dem geplanten Austrittsdatum beginnen, derzeit keine Anträge gestellt werden, da der Verbleib Großbritanniens im Erasmus+ Programm nach dem Austritt derzeit nicht gewährleistet ist. Weitere Informationen finden Sie hier

Zu Fragen hinsichtlich Aufenthaltsstatus, Arbeitserlaubnis etc nach einem möglichen Hard Brexit können wir keine Auskünfte erteilen. Aktuelle Informationen diesbezüglich finden Sie auf den Seiten des Außenministeriums.


Bewerbungsunterlagen

Zur Antragstellung benötigen Sie folgende Dokumente (Details zu den einzelnen Bewerbungsdokumenten finden Sie nachstehend):

/

Learning Agreement for Traineeships
Versicherungserklärung (das Dokument erstellen Sie direkt aus Mobility Online)
Sprachnachweis (außer bei Arbeitssprache Deutsch)
Lebenslauf
Krankenversicherungsnachweis
Identitätsnachweis
Scan des Abschlusszeugnisses (nur bei Graduiertenpraktika)
Antrag auf Sonderzuschuss für Studierende mit besonderen Bedürfnissen oder Studierenden mit Kind

Wichtiger Hinweis

Bewerbungen für Großbritannien

Nach aktuellen Informationen der Nationalagentur können für Praktikumsaufenthalte, die bis einschließlich 31.10.2019 beginnen, Anträge angenommen werden. Auslandsaufenthalte, die vor dem Tag des Austritts begonnen werden, können nach den bisher geltenden Erasmus+ Bestimmungen durchgeführt und abgerechnet werden. Verlängerungen dieser Aufenthalte sind nicht möglich.

Zu Fragen hinsichtlich Aufenthaltsstatus, Arbeitserlaubnis etc nach einem möglichen Hard Brexit können wir keine Auskünfte erteilen. Aktuelle Informationen diesbezüglich finden Sie auf den Seiten des Außenministeriums.

Antragstellung

Um sich für ein Erasmus+ Praktikum bewerben zu können, benötigen Sie zunächst eine Praktikumsstelle im europäischen Ausland. Bei der Antragstellung müssen die genauen Praktikumsdaten sowie Praktikumsinhalte und Arbeitssprache bereits feststehen. Beachten Sie die Voraussetzungen, die für mögliche Gastinstitutionen gelten. 

Die Antragstellung erfolgt ausschließlich online über das Bewerbungstool Mobility Online.

Falls Sie sich um eine Förderung einer Sprachassistenz bewerben, beachten Sie bitte die Informationen zu Sprachassistenzaufenthalten

/

Bewerbung in Mobility Online anlegen
Probleme mit der Antragstellung

Beurlaubung und Toleranzsemester

Studierende bleiben während des Auslandsaufenthalts regulär inskribiert. Eine Beurlaubung ist während eines Erasmus+ Praktikums nicht möglich. Die Studiendauer läuft während des Auslandsaufenthalts regulär weiter, es gibt keine zusätzlichen Toleranzsemester.


Nominierung

Wurde der Antrag form- und fristgerecht gestellt, werden die Studierenden an den Österreichischen Austauschtdienst (OeAD GmbH) nominiert, der die Auszahlung des Erasmus+ Mobilitätszuschusses übernimmt.

Nominierte Studierende erhalten nach der Nominierung eine Nominierungsbestätigung per Email sowie ein Email mit Informationen zum weiteren Ablauf.

/

Registrierung in StudentsOnline
Auszahlung des Erasmus+ Mobilitätszuschusses

Online Linguistic Support

Das Online-Tool Online Linguistic Support (OLS) dient zur sprachlichen Unterstützung von Erasmus+ Studierenden vor und während ihres Aufenthalts. Mit OLS können Sie einen Sprachtest (verpflichtend) und einen Sprachkurs (optional) absolvieren.

/

OLS Sprachtest (verpflichtend)
OLS Sprachkurs (optional)

Versicherung

Während des Erasmus+ Praktikumsaufenthalts müssen Studierende über eine ausreichende Krankenversicherung als auch eine Unfall- und Haftpflichtversicherung verfügen.

/

Krankenversicherung
Unfall- und Haftpflichtversicherung