Erasmus+ Praktikum

Ordentliche Studierende der Universität Wien können ein selbst organisiertes Praktikum im europäischen Ausland absolvieren und dafür eine Erasmusförderung beantragen.

Studierende haben große Freiheit in der Auswahl des Praktikumsplatzes, solange das Praktikum studienrelevant (=eine sinnvolle Ergänzung zum Studium) ist.

Benötigen Sie eine Convention de Stage bzw ein Internship Agreement für Ihr Praktikum? Lesen Sie bitte diese Informationen.

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus (Covid-19)

Update 18.06.2020

Die Antragstellung für Erasmus+ Praktika ist derzeit möglich. Auf Grund der aktuellen Situation können Mobilitäten jedoch leider nicht gewährleistet werden, da sich die Lage durchaus kurzfristig ändern kann. Wir empfehlen daher, Aufenthalte so spät wie möglich zu planen.

  • Bei Outgoing-Mobilitäten richtet sich das International Office nach den Reisewarnungen des Außenministeriums. Praktika in Ländern mit hohem Sicherheitsrisiko (Stufe 5 und 6) sind jedenfalls nicht möglich.
  • Beachten Sie auch, dass mit dem Erasmus+ Mobilitätszuschuss nur tatsächliche, physische Mobilitäten vor Ort gefördert werden.

Einige Länder haben weiterhin eingeschränkte Einreisebestimmungen. Bitte beachten Sie, dass die Sicherheitsbestimmung des Gastlandes jedenfalls eingehalten werden und Reise und Aufenthalt danach geplant werden (z.B. 2-wöchige Quarantäne nach Einreise!).Buchen Sie daher ausschließlich Reisen mit Umbuchungs- oder Stornomöglichkeit. Bei Abschluss von Storno- und zusätzlichen Krankenversicherungen ersuchen wir Sie, mit dem Versicherer ausdrücklich abzuklären, ob der Versicherungsschutz auch bei Stufe 4 gemäß Sicherheitseinstufung des Österreichischen Außenministeriums greift.   

Derzeit gelten für Erasmus+ Praktika folgende Bestimmungen:

Aufenthalte werden unter Vorbehalt nominiert, damit die Studierenden auch bereits die notwendigen Daten ergänzen können. Diese Nominierung ist allerdings keine fixe Zusage für den Bezug des Erasmus+ Mobilitätszuschusses. Ausschlaggebend ist die Sicherheitslage zu Praktikumsbeginn im jeweiligen Land/der Region, in denen der Aufenthalt absolviert wird. Wir überprüfen die Einschätzung des Österreichischen Außenministeriums zu folgenden Stichtagen:

  • Aufenthalte, die zwischen 1. und 14. des Monats beginnen: 15. des vorhergehenden Monats (Beispiel: Aufenthaltsbeginn 12. August --> Stichtag 15. Juli)
  • Aufenthalte, die zwischen 15. und 30./31. des Monats beginnen: 1. des Monats (Beispiel: Aufenthaltsbeginn 16. August --> Stichtag 1. August)

Gilt für das Land/die Region des geplanten Aufenthalt Reisewarnstufe Stufe 5 oder 6, muss die Nominierung storniert werden. Das heißt, der Bezug des Erasmus+ Mobilitätszuschusses ist nicht möglich. Diese Bewerbungen werden, sondern der Aufenthalt nicht verschoben werden kann, storniert.

Sonderunterstützung im Fall von nicht angetretenen, abgebrochenen oder unterbrochenen Aufenthalten:
  • Der OeAD gewährt unter bestimmten Voraussetzungen einen Sonderzuschuss. Bitte lesen Sie hier nach, welche Voraussetzungen das sind und welche Unterlagen für die Antragstellung benötigt werden.
  • Anträge für den Sonderzuschuss schicken Sie bitte an erasmus.corona@oead.at und in cc an erasmus.praktikum@univie.ac.at.
  • Wir können leider keine weiteren Informationen zur Sonderunterstützung geben oder zur Dauer der Antragsbearbeitung erteilen, da die Abwicklung nicht über das International Office erfolgt.
Verlängerungen

Verlängerungen von Praktikumsaufenthalten werden derzeit ausnahmslos nur unter folgenden Voraussetzungen gewährt:

  • Der*die Praktikant*in ist bereits im Zielland
  • Die Sicherheitseinstufung für das Zielland gemäß Österreichischem Außenministerium liegt bei Stufe 1-4
  • die Verlängerung wird nicht im Homeoffice durchgeführt (Eine entsprechende Bestätigung des Praktikumsgebers ist nach Antragstellung zusätzlich an erasmus.praktikum@univie.ac.at zu übermitteln)

Diese Voraussetzungen müssen bereits zum Zeitpunkt der Antragstellung für eine Verlängerung des Aufenthalts gegeben sein.

Bewerbungen für Großbritannien -- Update 11.02.2020

Das Vereinigte Königreich hat mit 31.01.2020 die EU verlassen und ist rechtlich kein Mitglied der Europäischen Union mehr. Der Austrittsvertrag sieht jedoch vor, dass das Vereinigte Königreich im Jahr 2020 (einschließlich der Antragsrunde 2020) ohne Änderungen am Programm Erasmus+ teilnimmt. Erasmus+ Mobilität nach Großbritannien ist somit im Studienjahr 2020/21 weiterhin möglich. Für Erasmus+ Praktika bedeutet dies, dass

  • Praktikumsaufenthalte, die bis zum 30.06.2021 abgeschlossen sein werden, gefördert werden können.
  • Anträge für Praktikumsaufenthalte, die über den 30.06.2021 hinausgehen, sind nicht möglich

Weitere Informationen zum Thema finden Sie auf der Seite des OeAD. Zu Fragen hinsichtlich Aufenthaltsstatus, Arbeitserlaubnis etc können wir keine Auskünfte erteilen. Aktuelle Informationen diesbezüglich finden Sie auf den Seiten des Außenministeriums.


Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.