Bewerbung / vor dem Aufenthalt

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Bewerbungsablauf an der Universität Wien:


Bewerbungsunterlagen

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen müssen in Englisch einmal elektronisch per E-Mail als PDF und einmal in ausgedruckter Form im Büro des International Office vor Ende der Einreichfrist abgegeben werden.

/

Bewerbungsunterlagen

Auswahlverfahren

  • Sobald Sie Ihre Bewerbungsunterlagen fristgerecht eingereicht haben prüfen wir sie auf Vollständigkeit und formale Richtigkeit.
  • Mitglieder der Fachjury (Lehrende der Universität Wien) entscheiden dann anhand Ihrer Bewerbungsunterlagen, ob Sie zu einem persönlichen Gespräch eingeladen werden.
  • Für PhD- Studierende entfällt dieser Schritt. Diese werden gleich nach der inhaltlichen Begutachtung per Mail über das Ergebnis verständigt.
  • Das Auswahlgespräch findet in Kleingruppen statt und wird in der Sprache des Gastlandes bzw. auf Englisch abgehalten.

Grant Agreement

Nach Ihrer Nominierung erhalten Sie zuerst das sogenannte Grant Agreement zugeschickt. Das Grant Agreement ist der Fördervertrag zwischen Universität Wien und den Studierenden, in dem die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien geregelt werden. Im Grant Agreement werden auch die Fördersätze sowie die Auszahlungsbedingungen festgelegt.

Ein wenig später als das Grant Agreement bekommen Sie das Learning Agreement zugeschickt. Das Learning Agreement dient einerseits dazu, Ihrer Gastuniversität mitzuteilen, welche Kurse Sie dort besuchen möchten, gleichzeitig soll anhand des Learning Agreements auch die Anrechenbarkeit der Kurse für Ihre Studienrichtung sichergestellt werden. Weitere Infos zum Learning Agreement finden Sie hier.


Aufenthaltsbestimmungen des Gastlandes

Erkundigen Sie sich selbstständig und rechtzeitig nach den Einreise- und Aufenthaltsbedingungen für Ihr Gastland. Reiseinformationen finden Sie auf der Webseite des Außenministeriums. Nähere Informationen erfragen Sie bitte bei der Botschaft/beim Konsulat des jeweiligen Landes in Österreich (Kontaktdaten der ausländischen Vertretungen finden Sie hier).

Beachten Sie, dass für StaatsbürgerInnen von Drittstaaten eigene Aufenthaltsbedingungen gelten und eventuell fristgerecht ein Visum für den Studienaufenthalt beantragt werden muss. Bei Fragen wenden Sie sich an Ihre Gastuniversität.


Versicherungsschutz im Ausland

Mit der Nominierung für einen Erasmus+ Studienaufenthalt ist kein Versicherungsschutz verbunden. Bitte treffen Sie entsprechende Vorkehrungen selbstständig und rechtzeitig vor Antritt des Auslandsaufenthaltes. (Rücksprache bei der zuständigen Krankenkasse; Einholen von Infos über evt. bestehende Mitvesicherung / evt. bestehende Reiseversicherung über die Kreditkarte; evt. Abschluss einer Kranken-, Reise- und/oder Unfallversicherung)


Unterkunft

Je nach Gastland und -stadt ist es ratsam, so früh wie möglich mit der Wohnungssuche zu beginnen. Für Unterstützung und Informationen zur Wohnungssuche und zu Studierendenwohnheimen im Gastland wenden Sie sich an das International Office Ihrer Gastuniversität.

Das International Office der Universität Wien kann Ihnen helfen, Kontakt zu ehemaligen Outgoings herzustellen, die bereits vor Ort waren - zum Informationsaustausch und Einholen von Tipps.

Die Universität Wien ist auf der Plattform HousingAnywhere.com vertreten, die es Studierenden ermöglicht, temporär ihr Zimmer zu vermieten oder für einen Studienaufenthalt eine Unterkunft zu finden. HousingAnywhere greift dabei in erster Linie auf die Angebote von Studierenden zurück, die ihr Zimmer kurzfristig zwischenvermieten möchten.

/

Weitere Informationen

Erasmus Student Network (ESN)

Möchten Sie bereits vor Ihrem Erasmus+ Aufenthalt internationale Erfahrungen sammeln und Kontakt zu Austauschstudierenden bekommen, vielleicht sogar aus Ihrem zukünftigen Gastland? Dann ist die Mitarbeit beim Erasmus Student Network (ESN) vielleicht interessant für Sie.

Das Erasmus Student Network der Universität Wien, mit dem das International Office kooperiert, unterstützt unter anderem die Betreuung von Austauschstudierenden zu Beginn des Aufenthalts (z. B. eine eigene „ESN orientation week“ zu Beginn des Semesters).
Im Laufe des Semesters werden z. B. verschiedene Führungen durch Firmen und kulturelle Institutionen, Stammtische, Welcome- und Farewell-Parties, Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung von Wien, Filmvorführungen und noch vieles mehr veranstaltet.

Außerdem koordiniert ESN ein Buddy-System, das es Studierenden der Universität Wien ermöglicht, internationale Austauschstudierende zusätzlich zu unterstützen und ihnen zu helfen, sich in Wien zurecht zu finden.
Wenn Sie Interesse an freiwilliger Mitarbeit haben oder sich als Buddy registrieren wollen, melden Sie sich bitte auf folgender Website:
www.esnuniwien.com

10 Gründe, warum du ESN Buddy werden solltest