Finanzielles


Erasmus+ Mobilitätszuschuss

Der monatliche Zuschuss beträgt zwischen € 460,00 und € 560,00. Die Höhe des Mobilitätszuschusses ist länderabhängig, die aktuellen Zuschusshöhen finden Sie hier.

Der Erasmus+ Mobilitätszuschuss kann zusätzlich zu einem etwaigen Praktikumsgehalt und zur Studienbeihilfe ausgezahlt werden.

Voraussetzung für die Auszahlung des Erasmus+ Mobilitätszuschusses ist die Nominierung für einen Erasmus+ Aufenthalt. Die Anerkennung des Praktikums in Form von ECTS ist keine Voraussetzung für den Bezug des Erasmus+ Mobilitätszuschusses.


Studiengebühren

Umfasst der Praktikumsaufenthalt mehr als die Hälfte eines Semesters, sind Studierende von den Studiengebühren an der Universität Wien befreit. Der ÖH-Beitrag muss aber in jedem Fall einbezahlt werden, um die Inskription aufrecht zu erhalten.

Die Befreiung erfolgt automatisch nach der Nominierung für den Praktikumsaufenthalt. Stellen Sie daher bitte keinen Antrag auf Erlass der Studiengebühren bei der Studienzulassung.

Sollten Sie die Studiengebühren zum Zeitpunkt der Nominierung bereits eingezahlt haben, müssen Sie bei der Studienzulassung einen Antrag auf Rückerstattung stellen. Lesen Sie hierzu bitte die Informationen zur Antragstellung. Für Fragen zur Antragstellung wenden Sie sich bitte direkt an die Studienzulassung.


Studienbeihilfe

StudienbeihilfebezieherInnen müssen bei der Antragstellung angeben, dass sie Studienbeihilfe beziehen. Der Bezug der Studienbeihilfe läuft während des Auslandsaufenthalts weiter. Bei Fragen zur Studienbeihilfe wenden Sie sich bitte an die Stipendienstelle Wien

TeilnehmerInnen am Erasmus+ Praktikum haben nach geltender Rechtslage keinen Anspruch auf die Beihilfe für ein Auslandsstudium.


Studierende mit Kind

Wenn Sie gemeinsam mit Ihrem Kind / Ihren Kindern einen Erasmus+ Aufenthalt machen, können Sie zusätzlich zum Erasmus+ Zuschuss einen Sonderzuschuss für Studierende mit Kind(ern) beim OeAD beantragen. Dieser beträgt 120 € pro Monat für das erste Kind. Für das zweite und dritte Kind erhöht sich dieser Betrag um jeweils 30 € im Monat.
Der Antrag auf den Sonderzuschuss muss NACH Einreichung der Erasmus+ Unterlagen (Learning Agreement etc.) im International Office abgegeben werden. Im International Office wird der Antrag unterschrieben und an den OeAD weitergeleitet.

/

Antragstellung

Studierende mit besonderen Bedürfnissen

Erasmus+ legt großen Wert auf Inklusion. Studierende mit Behinderung oder chronischer Krankheit können einen Sonderzuschuss beantragen, um eventuelle Mehrkosten, die durch den Auslandsaufenthalt anfallen (z.B. ärztliche Untersuchungen, Transport von benötigter Ausstattung,…) abzudecken.

/

Antragstellung

Hilfreiche Links für Outgoing-Studierende mit körperlichen, mentalen oder gesundheitlichen Beeinträchtigungen

Datenschutz

Persönliche Daten sind vertraulich und werden entsprechend den jeweiligen Bundesgesetzen nur insoweit weiterverarbeitet, als dies für Ihr Ansuchen und Ihre Teilnahme am Programm Erasmus+ notwendig ist.