Logo der Universität Wien
Schrift:

Marokko-Oman Programm

Im Rahmen des Marokko-Oman-Programms werden Arabisch Sprachkurse am DHAD Institute for Teaching Arabic to Speakers of Other Languages an der Universität Nizwa, Oman, gefördert. Das Stipendium steht allen ordentlichen Studierenden der Universität Wien der Fachrichtung Orientalistik sowie anderer Fachrichtungen, bei denen Arabischkenntnisse fachlich von Vorteil sind, offen.

Weitere Kriterien für die Einreichung:

  • Zugelassen zu einem Bachelor-/Masterstudium
  • Fortgeschrittene Kenntnisse der arabischen Schriftsprache
  • Mindestniveau B 1

Nachweis der Sprachkenntnisse:

Positiver Abschluss des Moduls AR-4 (oder höher) im BA-Studium Orientalistik

ODER

Aufrechte Zulassung zum MA-Studium „Arabische Welt“

ODER

Sprachzertifikat des Sprachenzentrums (Kosten pro StudentIn bei Gruppenabwicklung: EUR 60,00. Bei erfolgreicher Nominierung für das Stipendium werden den Studierenden EUR 30,00 für den Sprachkompetenznachweis refundiert. BezieherInnen von Studienbeihilfe bekommen (gegen Vorlage des positiven Bescheids) EUR 60,00 refundiert. Die Refundierung erfolgt durch das Institut für Orientalistik.

Einreichtermin: 30. November 2017

Nachträglich eingereichte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Einreichung:  Die Bewerbungsunterlagen sind als Hardcopies an folgende Adresse zu schicken (es gilt der Poststempel bis zum Datum der Deadline):

Institut für Orientalistik
Universität Wien
Spitalgasse 2, Hof 4
1090 Wien

 Auswahlkriterien:

  • Überzeugende Darstellung der Notwendigkeit des Sprachkurses im Auswahlgespräch
  • Guter Studienverlauf (Dauer und Noten)

Auswahlverfahren:

Entscheidung: Die BewerberInnen werden unmittelbar nach der Auswahlsitzung schriftlich über das Ergebnis der Auswahl verständigt.

Wurden Sie für ein Stipendium ausgewählt, ist dann noch die dem Zuerkennungsschreiben beigefügte „Annahmeerklärung“ auszufüllen und an das Institut für Orientalistik zu übermitteln.

Auszahlung: Das Stipendium wird nach Eintreffen der Annahmeerklärung ausgestellt.

Bericht: Spätestens zwei Monate nach Beendigung des Auslandsaufenthaltes müssen das Berichtsformular, der Bericht (Tätigkeitsbericht und persönliche Erfahrungen, je 1-2 Seiten) und eine unterschriebene Aufenthaltsbestätigung der Sprachschule postalisch an das Institut für Orientalistik übermittelt werden.

Dauer und Höhe des Stipendiums:

Dauer: 8 Wochen, Zeitraum: 04. Februar bis 29. März 2018

Selbstverständlich ist es möglich, den Aufenthalt auf eigene Kosten zu verlängern bzw. hierfür noch andere Finanzierungsmöglichkeiten zu nutzen.

Gefördert werden kann nur ein Aufenthalt pro Person.

Die Gesamtkosten des achtwöchigen Sprachkurses betragen inkl. Unterkunft, Verpflegung und Flughafentransfer rund EUR 2.700,00.
Die Kursgebühren sind spätestens 14 Tage vor Kursbeginn an die Sprachschule zu überweisen.

Stipendienhöhe: EUR 1.000,00 für die Dauer des Sprachkurses (8 Wochen)

Es wird kein zusätzlicher Reisekostenzuschuss gewährt.

Einschränkungen:

Es ist nicht möglich, die Förderung mit anderen Austauschprogrammen wie ERASMUS, Non-EU Student Exchange Program etc. zu kombinieren. Andere Förderungen sind bekannt zu geben.

Den StipendiatInnen ist während des Stipendienaufenthalts keine auf Erwerb ausgerichtete Nebentätigkeit am Forschungsort gestattet.

Präsenz bei den Sprachkursen ist Bedingung für die Förderung.

Liste der Bewerbungsunterlagen:

  • Antragsformular (siehe Quicklinks)
  • CV
  • Motivationsschreiben (1-2 Seiten)
  • Nachweis der bisherigen Studienleistung: Sammelzeugnis
  • Bestätigung über Kenntnisse der arabischen Schriftsprache (Sammelzeugnis / Sprachnachweis)

Kontakt

Univ. Prof. Dr. Stephan Procházka

Institut für Orientalistik
University of Vienna
Spitalgasse 2/Hof 4
A-1090 Wien
Tel. +43-1-4277-43422

stephan.prochazka@univie.ac.at


Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0