Logo der Universität Wien
Schrift:

English
Das ERASMUS Praktikum

Im Rahmen des Aus- und Weiterbildungsprogramms ERASMUS+ können Studierende ein selbst organisiertes Praktikum im europäischen Ausland absolvieren und dafür einen Zuschuss erhalten. Anders als bei ERASMUS Studienaufenthalten, bei denen Abkommen zwischen den Universitäten notwendig sind, genießen Studierende im Rahmen der ERASMU Praktikum Programmschiene große Freiheit in der Auswahl des Praktikumsplatzes, so lange das Praktikum studienrelevant ist. Die Staatsbürgerschaft hat keinerlei Einfluss auf die Förderungswürdigkeit.

Der ERASMUS-Zuschuss ist kein Vollstipendium, sondern ein Zuschuss zur Deckung der erhöhren Lebenserhaltungskosten während des Aufenthalts. Die Höhe des Zuschusses beträgt je nach Gastland zwischen € 400,00 und € 450,00, die Zuschusshöhen werden jährlich angepasst. Die Anerkennung des Praktikums in Form von ECTS ist keine Voraussetzung für die ERASMUS-Förderung -- jedoch muss die Studienrelevanz gegeben sein (siehe unten). Sollten Sie für Ihr Praktikum ein Gehalt beziehen, hat dies keinerlei Einfluss auf die Höhe des Stipendiums oder die Bewilligung.  

In der neuen ERASMUS+ Programmgeneration können mehrmalige Praktika- oder Studienaufenthalte über ERASMUS im Ausland beantragt werden. Studierende können pro Studienzyklus (Bachelor, Master, PhD) ERASMUS Mobilitäten (Praktikum und/oder Studienaufenthalte) im Ausmaß von maximal zwölf Monaten absolvieren. Diplomstudierende können maximal 24 Monate Erasmus-Förderung beantragen).

Graduierte und LehrerInnen
In der ERASMUS+ Programmgeneraltion können auch Graduierte eine ERASMUS-Förderung für Auslandspraktika in Anspruch nehmen (siehe hierzu die Informationen zu Graduiertenpraktika). Angehende LehrerInnen können sich Assistenzaufenthalte an Schulen im europäischen Ausland über das ERASMUS Praktikum fördern lassen (siehe hierzu die Informationen zu Lehramtspraktika).

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmende Studierende müssen als ordentliche Studierende an der Universität Wien eingeschrieben sein (Bachelor, Master, Diplom, PhD). TeilnehmerInnen von Universitätslehrgängen können kein ERASMUS Praktikum absolvieren.

Bachelor-Studierende müssen bei Antritt des Praktikums mindestens im 3. Semester in der betreffenden Studienrichtung an der Universität Wien inskribiert sein; im Master- und Doktoratsstudium kann das Praktikum bereits ab dem 1. Semester absolviert werden.

Beachten Sie außerdem:

  • Das Studium an der Universität Wien darf noch nicht abgeschlossen sein oder während des Praktikums abgeschlossen werden.

  • Eine Beurlaubung ist während eines ERASMUS Praktikums nicht möglich.

  • Die 12 Monate Mobilität im aktuellen Studienzyklus sind noch nicht ausgeschöpft. Bereits absolvierte Studien- und Praktikumsaufenthalte im Ausland, die über Erasmus gefördert wurden, müssen von den 12 Monate abgezogen werden (Ausnahme Diplomstudierende: im Diplom können Studierende maximal 24 Monate Erasmus-Förderung beantragen)
  • Wenn das Erasmus Praktikum mehr als 50 % eines Semesters umfasst, werden Sie für dieses Semester an der Uni Wien von den Studiengebühren befreit. Der ÖH-Beitrag muss aber in jedem Fall einbezahlt werden!

  • bei Graduiertenpraktika muss die Antragstellung vor Abschluss des Studiums erfolgen. Details zur Graduiertenpraktika finden Sie hier.
Wo können ERASMUS+ Praktika absolviert werden?

ERASMUS+ Praktika können an Gastinstitutionen in den 28 EU-Mitgliedsstaaten sowie Island, Türkei, Norwegen, Liechtenstein und der ehemal. jugoslawischen Republik Mazedonien absolviert werden. Aufenthalte in der Schweiz sind derzeit nicht möglich.

Die Gastinstitution darf keine Einrichtung der EU sein wie etwa das Europäische Parlament oder dezentale den Organen der EU zuzurechnenden Agenturen. Darüber hinaus sind auch Einrichtungen ausgeschlossen, die EU-Programme abwickeln, wie etwa die Nationalagenturen. Eine Liste an Einrichtungen finden Sie hier. Im Zweifel ersuchen Sie bitte die Rechtsabteilung Ihrer Gastinstitution um eine Bestätigung, dass es sich hierbei nicht um ein Organ der Europäischen Union handelt (sondern etwa eine formell einem Mitgliedsstaat zurechenbare Einrichtung oder eine intergouvernementale Einrichtung etc.). Dies liegt in Ihrer Verantwortung und kann nicht im International Office überprüft werden.

Was ist bei der Auswahl des Praktikums zu beachten?

Das Praktikum muss studienrelevant sein. Die Studienrelevanz wird von Ihrer Studienprogrammleitung bestätigt. Ihre Studienprogrammleitung finden Sie auf den Seiten der -->StudienServiceCenter.

Das Praktikum muss entweder in Form von ECTS anerkannt werden (mindestens 3 ECTS pro Monat sind notwendig) und/oder im Diploma Supplement eingetragen werden. Details zur Anerkennung und Eintragung ins Diploma Supplement finden Sie hier.

Die Anerkennung von Form von ECTS ist keine Voraussetzung für den Erhalt des ERASMUS+ Mobilitätszuschuss.

Beachten Sie außerdem:

  • Die Praktikumsstelle muss vom Studierenden selbst organisiert werden (Tipps zur Praktikumssuche finden Sie hier; Angebote von Praktikumsplätzen finden Sie hier).

  • Dauer: mindestens volle zwei bis maximal zwölf Monate (ohne Unterbrechung). Praktika unter zwei Monaten sind nicht möglich, hiervon gibt es keine Ausnahmen!

  • Zeitraum: Das Praktikum kann zu jedem beliebigen Zeitraum absolviert werden, die Antragstellung ist ganzjährig möglich.

  • Beschäftigungsausmaß: Vollzeitpraktikum (mind. 30 Stunden/Woche); bei Lehramtspraktika/Sprachassistenz: volle Lehrverpflichtung (12-16 Stunden/Woche)

  • Für bereits begonnene Praktika können keine Anträge gestellt werden.
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0