Logo der Universität Wien
Schrift:

English
Nominierung

Nach Prüfung Ihres Antrags werden Sie vom International Office für Ihren Auslandsaufenthalt an den Österreichischen Austauschdienst (OeAD) nominiert, der für die Auszahlung des Stipendiums verantwortlich ist.

Studierende erhalten nach der Nominierung ein Nominierungsmail, das die Nominierung bestätigt und über die weiteren Schritte informiert. Mit dem mitgesendeten Registrierungscode können Sie sich in der ERASMUS-Onlinedatenbank des OeAD einloggen und dort Ihre Daten kontrollieren bzw ergänzen. Mit diesen Daten erstellt der OeAD mit Ihnen einen Vertrag über den ERASMUS Zuschuss. Ohne unterschriebenen Vertrag mit dem OeAD wird das Stipendium nicht ausbezahlt.

Sie erhalten den Vertrag ca 2-3 Wochen vor Praktikumsbeginn online über die OeAD Datenbank und bekommen ein Zuerkennungsmail, sobald er verfügbar ist. Bitte drucken Sie den Vertrag zweimal aus, unterschreiben ihn und übermitteln Sie ihn in zweifacher Ausführung und im Original an den OeAD:

OeAD — Österreichischer Austauschdienst
ERASMUS-Referat Wien
Ebendorferstraße 7
1010 Wien
Tel.: +43 1 534 08 - 486
E-Mail: erasmus-wien@oead.at

Sie können den Vertrag persönlich oder postalisch (nicht jedoch per Email!) übermitteln. Bei postalischer Übermittlung schicken Sie ihn am besten per Einschreiben. 

Sobald der Vertrag beim OeAD eingegangen ist, bekommen Sie 80% des gesamten Stipendiums ausbezahlt, die restlichen 20% erhalten Sie nach Beendigung Ihres Praktikums, nachdem Sie Ihre Aufenthaltsbestätigung beim OeAD eingereicht und den Praktikumsbericht (Online Fragebogen der Europäischen Kommission) übermittelt haben. 

--> Informationsblatt zum Ablauf nach Antragstellung

Stipendium

Für die Auszahlung des Stipendiums ist ausschließlich der OeAD verantwortlich. Die aktuellen Zuschusshöhen sehen sie hier. Beachten Sie bitte folgendes:

  • Die Anerkennung des Praktikums in Form von ECTS ist keine Voraussetzung für die ERASMUS-Förderung -- jedoch muss die Studienrelevanz gegeben sein.

  • Sollten Sie für Ihr Praktikum ein Gehalt beziehen, hat dies keinerlei Einfluss auf die Höhe des Stipendiums oder die Bewilligung.  

  • Erasmus+ PraktikantInnen haben nach geltender Rechtslage keinen Anspruch auf die Beihilfe für ein Auslandsstudium.

Studierende mit Behinderung oder chronischer Krankheit bzw Studierende mit Kind können Sonderzuschüsse beantragen: 

Bitte beachten Sie, dass Sie alle Vorgaben des OeAD erledigen müssen, um den Zuschuss zu erhalten. Dazu gehören neben der Übermittlung bestimmter Dokumente an International Office und OeAD auch die Durchführung des Online Sprachassessments und die Eintragung des Praktikums ins Diploma Supplement bzw die Anerkennung im Sammelzeugnis (bei Pflichtpraktika).

Bei Fragen oder Problemen mit der Auszahlung des Stipendiums kontaktieren Sie bitte direkt den OeAD, da die Auszahlung nicht durch das International Office erfolgt.

Sonderzuschuss für TeilnehmerInnen mit Behinderung oder chronischer Krankheit

Erasmus+ legt großen Wert auf Inklusion. Erasmus+ TeilnehmerInnen mit Behinderung oder chronischer Krankheit können zusätzlich zum regulären Erasmus+ Mobilitätszuschuss für Studien- oder Praktikumsaufenthalte im Ausland um einen Erasmus+ Sonderzuschuss ansuchen.

Bei der Vorbereitung Ihres Erasmus+ Aufenthalts bitten wir um Bekanntgabe Ihrer Situation sowie um Einschätzung der Mehrkosten, die voraussichtlich bei Ihrer Erasmus+ Mobilität bzw. im Gastland entstehen (je nach individueller Situation zB adaptierte Unterkunft, Unterstützung bei der Reise, medizinische Betreuung, Hilfsmittel, Adaptierung von Lernmaterialien, eine Begleitperson etc.)

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung den Antrag auf Sonderzuschuss für Menschen mit Behinderung oder chornischer Krankheit bei. Informationen zur Anstragstellung finden Sie hier. Persönliche Daten sind vertraulich und werden entsprechend den jeweiligen Bundesgesetzen nur insoweit weiterverarbeitet, als das für Ihr Ansuchen und Ihre Teilnahme am Programm Erasmus+ notwendig ist.

Zusätzliche Informationen:

  • MapAbility, eine vom Erasmus Student Network (ESN) entwickelte Online-Plattform, in der Hochschuleinrichtungen ihre Zugangsmöglichkeiten beschreiben können.
  • Student toolkit enthält Tipps und Hinweise zur Unterstützung Ihrer Vorbereitung auf einen Erasmus+ Aufenthalt.
Sonderzuschuss für Studierende mit Kind

Um die bestehenden Erasmus+ Zuschüsse bei Studienaufenthalt oder Praktikum für Studierende mit Kind(ern), die am Erasmus+ Programm teilnehmen wollen, zu ergänzen, kann bei der Nationalagentur Erasmus+ Bildung ein Sonderzuschuss aus Mitteln des BMWFW und BMBF beantragt werden. Dieser Zuschuss leistet einen Beitrag zu den anfallenden Mehrkosten im Rahmen der Mobilität (insbesondere Betreuungskosten/Reisekosten). Detaillierte Informationen finden Sie hier

Die Antragsstellung erfolgt gleichzeitig mit der Bewerbung um einen Erasmus+ Aufenthalt. Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung das Antragsformular für den Sonderzuschuss für Studierende mit Kind bei. 

Kontakt

Allgemeine Emailadresse für ERASMUS+ Praktika:

erasmus.praktikum@univie.ac.at

Mag. Laura Gandlgruber, BA
ERASMUS+ Praktika
Tel.: +43 1-4277-18219 (für telefonische Auskünfte bitten wir, eher außerhalb der Öffnungszeiten anzurufen.

Öffnungszeiten

Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0